Kempo Erwachsenengruppe
Kempo Erwachsenengruppe

少林流拳法

Das Kempo ist der Hauptstil unseres Dojos, das deshalb auch Kempo-kan, „Haus des Kempo“, heißt.

Ken bedeutet im Japanischen Faust, Po bedeutet Methode oder auch Gesetz. Kempo bedeutet also Faustkampfmethode.

Unser Kempo ist eine sinojapanische Kampfkunst, deren Wurzeln auf das südchinesische Shaolin Kloster zurückzuführen sind. Bei uns stehen wie bei den meisten südchinesischen Kungfu Stilen die Hand und Fausttechniken mit festen Ständen im Vordergrund. Darüber hinaus praktizieren wir Tritte, später auch Würfe, Hebel und Waffentechniken.

Wir arbeiten durch alle Kampfdistanzen hindurch, wobei wir jedoch den Nahkampf bevorzugen. Dort wird im Kempo mit vielen blitzschnellen Schlägen an der Deckung des Gegners vorbei zu den verletztlichen Punkten geschlagen.

Unser Kempo ist schnell, locker und rund, Kraft wird nicht über die Muskulatur, sondern durch Spannung und Entspannung sowie Erdung und Hüfteinsatz generiert. Auch die Atmung spielt eine wichtige Rolle.

In der Oberstufe des Kempo praktizieren wir fortgeschrittene Methoden des Nahkampfs aus den südchinesischen Tierstilen, vor allem aus den Bereichen des Tigers und des Kranichs, Schlange, Leopard und Drache.

Das Waffentraining, welches für die fortgeschrittenen Kempoka vorbehalten ist, erweitert dann den Horizont noch weiter. Chado (Teeweg), Tuina (Akupressur) und Meditation runden das Programm ab.